Verleihbedingungen des Medienzentrums für Schule und Bildung des Landkreises Altötting

 

  • AV-Medien und AV-Geräte aus dem Verleiharchiv des Medienzentrums stehen nur Interessenten aus dem Landkreis Altötting zur Verfügung.
  • Die entliehenen AV-Medien dürfen nur im Landkreis Altötting in nicht-gewerblichen Veranstaltungen verwendet werden und nur für Zwecke, die der Wissenschaft, dem Unterricht oder der Erziehung dienen.
  • Das Leihgut kann entweder schriftlich, telefonisch, per Fax, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unseren Internet-Katalog bestellt werden. Es kann persönlich oder durch Boten abgeholt werden.
  • Die Regelverleihzeit beträgt eine Woche.
  • Für alle Bestellungen ist die Adresse der Schule bzw. der verantwortlichen Institution/Person notwendig unter Angabe der Mediennummer (Signatur) und des Titels des AV-Mediums sowie des gewünschten Termins.
  • Der Benutzer versichert, dass er mit der Bedienung und pfleglichen Behandlung der AV-Medien und -Geräte vertraut ist.
  • Der Entleiher übernimmt die volle Haftung für die entliehenen AV-Medien und -Geräte in Höhe des Neuwerts, sowohl bei von ihm oder von Dritten verursachten Schäden als auch bei Verlust oder Untergang der überlassenen Gegenstände durch Diebstahl, Feuer oder sonstige unabwendbare Ereignisse.
  • Reparaturen dürfen nur vom Medienzentrum durchgeführt oder in Auftrag gegeben werden.
  • Beanstandungen werden dem Entleiher nach Prüfung des zurückgegebenen Leihguts mitgeteilt. Die Schadensfeststellung, Instandsetzung und Neubeschaffung nimmt ausschließlich das Medienzentrum vor.
  • Der Entleiher verpflichtet sich zur termingerechten und vollständigen Rückgabe der entliehenen AV-Medien und -Geräte.
  • Die Versandkosten trägt der Entleiher.
  • Bestelltes, aber nicht zum Termin abgeholtes oder verfügbares Leihgut muss erneut bestellt werden.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass das Überspielen der AV-Medien nach dem Urheberrechtgesetz nicht gestattet ist und mit einer Freiheitsstrafe oder Geldstrafe belegt werden kann. Für Vorführungen von AV-Medien, die Musik enthalten, sind in gewissen (seltenen) Fällen Gebühren an die GEMA zu entrichten.
  • Zusätzliche Auskünfte können jederzeit eingeholt werden.