Was können Sie unternehmen, wenn nicht berechtigte Personen an Onlinekonferenzen teilnehmen?

wegen bereits mehrfach aufgetretenen Störungen von Onlinekonferenzen mit dem System BigBlueButton, hier noch ein paar Möglichkeiten für das Vorgehen bei nichtberechtigter Teilnahme von Personen an Konferenzen.

Info zu den Teilnehmerrechten und zum Löschen von Teilnehmern.

Die gezeigten Funktionen gelten immer für den aktuell geöffneten Raum und können auch während einer laufenden Sitzung gesetzt werden. Im speziellen Fall geht es um die Sperrung der verschiedenen Chatfunktionen. Chats sind natürlich eine sinnvolle Ergänzung zum Videotool, manchmal ist aber eine Sperrung sinnvoll oder notwendig.

 

bbb 2021 2

 

 

 

 

Teilnehmerrechte einschränken:

 

Schon vorhandene Chateinträge lassen sich aber nicht löschen.

Falls es obszöne oder staatsgefährdende politische Einträge geben sollte, machen Sie einen Screenshot, notieren Sie sich die Uhrzeit, den Namen des Raumes und informieren Sie die Schulleitung und das Medienzentrum. Geben Sie den Screenshot nicht digital weiter, sondern fertigen Sie einen Ausdruck. Sie könnten sich sonst evtl. der Verbreitung strafbarer Schriften schuldig machen.

Beenden Sie evtl. die Konferenz und schließen Sie den Raum.

 

 

 

 

 

 

 

 

bbb 2021 3

 

 

 

 

 

 

Teilnehmer (dauerhaft) löschen:

 

Dauerhaft löschen bedeutet aber nur für diese Sitzung bzw. diesen Raum.

Falls Sie den Verdacht haben, dass Raumlinks in unbefugte Hände geraten sind, sollten Sie diese Räume löschen.

Generieren Sie dann neue Räume mit neuen Sitzungslinks.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bbb 2021 1

 

 

 

 

Der gesperrte Teilnehmer bekommt beim neuen Anmeldeversuch diese Meldung angezeigt,